Häuschen

Bei Helga (www.stempelkunst-by-helga.typepad.com) habe ich diese hübsche Idee für Häuschen entdeckt und habe sie gleich umgesetzt. Ich habe sie allerdings auf beiden Seiten verschlossen, damit das LED-Teelicht nicht rauskullern kann. Einfach so zum Hinstellen oder vielleicht mach ich noch einen durchsichtigen Faden ans Dach um das Häuschen aufhängen zu können. 

Weihnachtsbäumchen

Diese Bäumchen habe ich bei Jenni (www.paulinespapier.de) gesehen und dachte mir, dass sie ein schönes Projekt für einen meiner Weihnachtskurse sein könnte, den ich am Samstag in der Kombination Eltern-Kind gestalte. Wenn man den Trick raus hat, ist es gar nicht mehr schwer. Und mit der Struckturpaste kann man so schön den Schnee gestalten.

Bascetta-Stern

Diesen hübschen Bascetta-Stern habe ich nichts selbst gemacht, sondern habe ihn von meinem Sohn vor einigen Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen. Er ist jedoch so schön, dass ich ihn Dir unbedingt zeigen möchte. Wieviel Arbeit da drin steckt!! Einfach wunderschön!

 

Engels-Kugeln

Diese hübsche Kugeln habe ich bei Sylwia (www.stempel-einfach.de) entdeckt und musste sie einfach nachbasteln. Sie sind so schön geworden! Einen Teil davon nehme ich mit nach Spanien als kleine Weihnachtsgeschenk für meine Liebsten. Damit sie während der Reise gut geschützt sind, habe ich sie in selbstgenähte Stoffsäckchen, die ich vorher mit Luftpolsterfolie ausgestattet habe, verpackt. Die Stoffsäckchen findest Du unter "Stoff".

Kartenaufsteller

Ich mag diese Aufsteller besonders gerne, denn auf dem Tisch machen sie gleich was her und noch dazu kannst Du sie von beiden Seiten betrachten bzw. verschönern. Ich habe mich für diese Variante mit dem Nikolaus und dem Doodle-Rand entschieden. Leider habe ich nicht bedacht, wieviel Rand der Rahmen schluckt und somit kommt mein grüner Rand des Einlegers nicht so gut zur Geltung. Ich habe sowohl die Vorder- als auch die Rückseite gleich gestaltet und finde es sehr hünsch. Diese Aufsteller eignen sich auch super gut um das Menu bekannt zu geben oder ähnliches und sind aus dem schwedischen Kaufhaus.

 

Shopping...

...ist angesagt. Weihnachten steht schon fast vor der Tür!! Und davon inspiriert sind diese hübschen Mini-Taschen entstanden. Die Anleitung habe ich bei Brigitte (www.stempelfantasie.bastelblogs.de) gefunden.

 

Like Picasso

Kennst Du die "Einstrich-Bilder" von Picasso? Genau so ist auch dieses Bild entstanden, dass wir vor vielen Jahren als "Family-Projekt" für uns und die Verwandtschaft gestaltet haben. Mit einem Stift haben wir erst einmal vorgemalt und danach eine dünne Kordel darüber geklebt. Mit Pinsel und Farbe ausgemalt und mit ein wenig Glitzer und Blinkblink aufgepeppt. Toll oder! 

Ich bin nach wie vor begeistert und das Bild hängt seit Jahren in unserer Wohnung - wie fast alles, was wir im Laufe der Zeit gemeinsam hergestellt und verschönert haben.

Weihnachtsbäumchen im 5er-Set

Im Esszimmer haben wir einen Kronleuchter, an dem in der Weihnachtszeit bis jetzt immer 5 Glas-Engelchen gehangen haben. Leider ist uns einer davon kaputt gegangen und nachkaufen ist schier unmöglich, da es eine Aktion vom schwedischen Möbelhaus vor einigen Jahren war. Also, musste eine andere Idee her. Nach langem Überlegen, und da die Nähmaschine meiner Schwester sowieso noch bei mir war, habe ich diese Bäumchen genäht. Und ich muss sagen, sie gefallen mir ausgesprocchen gut. Bin schon gespannt, wie sie sich am Kronleuchter machen werden. Für ein bisschen "blink-blink" sorgen die Swarowski-Steinchen und für ein bischen "klingeling" die Glöckchen.

www = Weihnachts-Winter-Wald

Bei Jana (www.janas-bastelwelt.de) habe ich diese tollen Weihnachtsbäumchen entdeckt und musste sie einfach eins-zu-eins nachbasteln. Wie schön, dass ich noch das Designerpapier von letztem Jahr vorrätig habe! *zwinker*

Sind die nicht schön?! Übrigens sind sie mit dem Simply Scored Falzbrett recht schnell gemacht Das Einzige "tricky" dabei ist, dass Du jeweils eine Holzscheibe und ein Schaschlik-Spieß brauchst - uuunnd - Du musst ein Löchlein in die Holzscheibe bohren. Sie gefallen mir sooo gut, dass ich gleich auch noch welche in Schwarz mit weißer Schrift gemacht habe.

Kürbisse

Kürbisse über Kürbisse gibt es auf dem Kürbishof Schumacher (www.kuerbishof-schumacher.de). Seit über 10 Jahren findet jedes Jahr Ende September dort das Kürbisfest statt und ist ein Besuch allemal wert. Neben superleckerem Essen rund um den Kürbis gibt es auch einen kleinen Kunsthandwerkermarkt, sowie viele Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kleinsten. Und selbstverständlich kannst Du Dich dort mit einer Vielfalt von Zier- und Speisekürbissen eindecken, die Du sonst so selten findest. Oder hast Du schon mal etwas vom Mikrowellen- oder Bratkartoffel-Kürbis gehört?! Von so vielen Kürbissen inspiriert ist dieser Kürbis entstanden. Das Papier stammt noch vom letzen Jahr und die Klammern sind noch viel, viel älter. Doch genau diese Kombination hat mir supergut gefallen. Vielleicht sehen wir uns ja auf dem Kürbisfest.

Hexen-Hüte

Hier zeige ich Dir die nächste Tischdeko zu Halloween... Kleine Hexenhüte die ich an Papier-Strohhalmen befestigt habe. "Eigentlich" wollte ich zwischen den Hutspitzen jeweils eine kleine Klammer befestigen, doch nachdem ich die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt und letztendlich doch keine gefunden habe, sind diese Strohhalme meine Rettung gewesen. Die Idee stammt nicht von mir. Ich habe mich hierbei von Rachel (www.rachelleggestampinup.wordpress.com) inspirieren lassen.

Im Laub tanzen

Bei diesem Bild tanzt die Dame durch die bunten Blättern und wirbelt diese auf - genau das, was ich auch so gerne mache. Zu diesem Bild bin ich von Anja (www.lillyinheaven.de) inspiriert worden, da ich so ein ähnliches Bild bei ihr gesehen habe.

Den Herbst eingefangen

Bei diesem Bild finde ich den Ton-in-Ton-Effekt sehr schön und die mit Liebe gesammelten Wal- und Haselnüsse haben auch ihren Platz darin gefunden. Für mich hat es etwas meditatives, wenn ich im Wald bei uns die Nüsse sammle. Dieser "plastische Effekt" macht schon was her, oder?! Inspiriert worden bin ich hierbei von Sylwia (www.stempel-einfach.de), denn sie hat eine Karte in diesem Stil kreiert.

 

Halloween-(Tisch)-Deko

Kürbisse bekommst Du jetzt für kleines Geld und Du kannst sie entweder bemalen oder aushöhlen, ein Gesicht rein schneiden und ein Teelicht reinstellen. Ich habe zuerst die Gesichter mit Bleistift aufgezeichnet. Zum bemalen - wie Du einige Beispiele in der Kreativ-Galerie findest - habe ich einen ganz normalen dicken Edding-Stift benutzt und das aushöhlen funktioniert mit einem großen Löffel ganz gut. Um das Gesicht reinzuschneiden habe ich ein sehr scharfes Messer benutzt. Pass auf jeden Fall gut auf Deine Finger auf! Darf's ein bisschen eklig sein?! Die perfekte Tisch-Deko erreichst Du, in dem Du in Äpfel Löcher einstichst und diese mit "Würmern" bestückst. Ich habe hierfür einen "Apfelausstecher" benutzt. Für diese Deko kannst Du auf jeden Fall Äpfel benutzen, die nicht mehr so schön aussehen oder die Du tatsächlich auf Deinem Spaziergang vom Boden gelesen hast.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Copyright 2015-2018 Susana Stier | www.susana-stier.de | smile(at)susana-stier.de | +49 176 70045511 Impressum & Datenschutz

Anrufen

E-Mail