"5 Fragen am 5."...

An mich selbst und an Dich

Das ist die Monatskolumne von Nic von luziapimpinella.com bei der auch herzliche eingeladen bist mitzumachen...

5 Fragen am 05. - im April 2019

 

 

Machst Du oft mehrere Dinge gleichzeitig?

Seit dem ich angefangen habe bewusster zu leben, versuche ich eine Sache nach der anderen zu erledigen und mir nicht mehr so viel gleichzeitig aufzuladen. Dadurch bin ich insgesamt entspannter und habe somit weniger Aua.

 

Mit wem hast Du Deine erste Freundschaft geschlossen? Hast Du zu diesem Menschen heute noch Kontakt?

Mit meiner Kindergartenfreundin Carmen. Kontakt haben wir leider keinen mehr, da sie als Kind leider verstorben ist. Mit meiner Grundschulfreundin Melanie habe ich noch sporadisch Kontakt.

 

Bist Du in der virtuellen Kommunikation anders als von Angesicht zu Angesicht?

Ich denke nicht. 

 

Vermeidest Du bestimmte Musik weil sie Dich traurig macht?

Ja, auf jeden Fall, wenn es mir sowieso nicht so gut geht. Dann brauche ich aufmunternde Musik, wenn überhaupt. Doch manchmal höre ich sie auch ganz bewusst. Ist ganz unterschiedlich.

 

Wen würdest Du als erstes beißen, wenn Du ein Zombie wärst?

Meinen Lieblingsmensch! *lach* 

 

 

 

5 Fragen am 05. - im März 2019

 

Sagst Du immer was Du denkst?

Ja, meistens. Nur plappere ich nicht unbedacht einfach darauf los. Ich überlege vorher, wie ich etwas sagen möchte und frage auch gerne nach, ob es denn auch so angekommen ist, wie ich es gemeint habe. "Gewaltfreie Kommunikation" (Marshall B. Rosenberg) und "Das Vier-Ohren-Modell" (Schulz von Thun) sind dafür gute Bausteine/Wegweiser. Und das nicht nur für die berufliche Ebene, sondern auch innerhalb des Familien- und Freundeskreises. "Hablando se entiende la gente" würden wir im Spanischen sagen.

 

Wirst du immer dort wohnen bleiben, wo Du nun wohnst?

Das weiß ich nicht. Wer weiß schon, was das Leben einem bringt. Und noch dazu läuft es doch meistens anders als man denkt. Bis jetzt bin ich schon 11x in meinem Leben umgezogen und damit ist bestimmt noch lange nicht Schluss. Am liebsten würde ich ja in einem schönen Wohnmobil leben und die schönsten Fleckchen der Erde kennen lernen.

 

Wie klingt Dein Lachen?

Laut und ansteckend. Wenn ich einen Lach-Flash bekomme, dann auch schon mal ein wenig unkontrolliert.

 

Was war Deine weiteste Reise?

Bis jetzt Spanien. Doch das wird sich hoffentlich bald ändern!!

 

Was kannst Du stundenlang tun, ohne dass Dir langweilig wird?

Oh da gibt es so einiges: Basteln, Handarbeiten generell, Kochen und Backen, Tanzen, am Blog arbeiten, Dinge sortieren, Einkaufen bzw. Bummeln...

 

 

 

5 Fragen am 05. - im Februar 2019

 

Was ist Deine Superpower?

Ich denke meine Kreativität. Egal ob ich tatsächlich mit Nadel, Faden und Papier kreativ werde oder in ganz anderen Bereichen. Die Improvisationsküche ist ebenso meins und auch sonst finde ich meist die eine oder andere kreative Lösung für unsere "Problemfälle".

 

Was kannst Du nicht wegwerfen?

Bastelmaterial in jeder Hinsicht, da tu ich mich echt schwer. Doch vor allem bei schönem Papier und Stoff, da hebe ich selbst die kleinsten Schnipsel noch auf. Und verwende sie auch tatsächlich irgendwann. Vor kurzem sind viele "Restekarten" entstanden, die ich Dir demnächst hier zeigen werde - ich bin nämlich noch nicht dazu gekommen diese zu fotografieren.

 

Worauf freust Du Dich jeden Tag?

Oh, da gibt es so einiges. Ich freue mich auf meinen leckeren Kaffee am Morgen, am liebsten noch im Schlafanzug. Ich freue mich auf meine Zeit mit mir selbst, auf meinen Lieblingsmensch und seine Küsse...

 

Welches Geräusch magst Du?

Ich mag es morgens von Vogelgezwitscher geweckt zu werden. Im Moment sind die Vögel wieder früher dran als mein Wecker. Das hat mich letztes Jahr sehr irritiert, den mein Wecker weckt mich auch mit Vogelgezwitscher und ich dachte der Wecker ist kaputt... *lach*

Ich mag auch das Geräusch und vor allem den Geruch vom Meer. Es hat für mich etwas beruhigendes. Zur Not darf es gerne auch das Rauschen vom Bach sein. *zwinker*

 

Was hast Du immer im Kühlschrank?

Ein großes Glas in Essig eingelegter Feigen. Die helfen nämlich prima bei Bauchschmerzen und Völlegefühl. Sie wirken nämlich so ähnlich wie "Magenschoner" aus der Apotheke. Und meine heißgeliebten Medjool-Datteln - eine ganze 5kg Kiste davon. Bin ich froh, dass wir einen großen Side-by-Side-Kühl- und Gefrierschrank haben!!

 

 

 

5 Fragen am 05. - im Januar 2019

 

Was wünschst Du Dir für 2019?

Mehr Entspannung, Gelassenheit und Achtsamkeit in mein Leben fließen lassen. Meine umgestellten Lebenseinstellungen weiterhin halten zu können und nicht wieder in "alte" Muster zu fallen. Glück, Freude, Liebe und Frieden.

 

Möchtest Du im kommenden Jahr etwas Neues lernen? Was ist es?

Ja, ich möchte gerne meine Handarbeitskenntnisse erweitern. Zum einen im Nähen besser zu werden - habe mir auch schon hierfür die perfekte Nähmaschine von Bernina gegönnt, zum anderen meine Strickkünste erweitern und mir sogar einen Pulli stricken und vor allem würde ich gerne Häkeln lernen, denn bis auf Luftmaschen kann ich leider nicht häkeln.

 

Wie persönlich ist Deine Einrichtung und was ist Dein liebstes Möbelstück?

Ich liebe es recht gradlinig ohne zu viel Geschnörkel und auch nicht zu "romantisch und verspielt". Persönlich wird es auf jeden Fall durch viele selbsthergestellte Dekorationsobjekte, Bilder, Fotos, etc. Mein liebstes Möbelstück ist zurzeit unser Wohnzimmertisch, den mein Lieblingsmensch für mich selbst angefertigt hat. Er sieht aus wie eine Piratentruhe mit viel Stauraum und ich liebe diesen Tisch. Ansonten gibt es auch einige spanische "Eckpunkte", z.B. sind unsere Esszimmerstühle direkt aus Spanien importiert worden. Sie sind schwarz mit geflochtenem Sitz. Und alle unsere Türrahmen sind in einem dunkelgrün gestrichen, was typisch für Andalusien ist. Die Hörner von einem Stier hängen auch an unserer Wohnzimmerwand. Ach es gibt so viele Kleinigkeiten, die unser Zuhause ausmachen...

 

Welche Blumen kaufst Du am liebsten für Dich selbst?

Ich kaufe mir recht selten Blumen und wüsste auch gar nicht die genaue Bezeichnung dafür. Von meinem jüngsten Sohn habe ich letztens - einfach so - eine Orchidee geschenkt bekommen. Ansonsten mag ich auch lieber Blumen mit Wurzeln, statt Schnittblumen. So kann ich diese evtl. im Garten einpflanzen oder eben im Blumentopf länger leben lassen und habe mehr Freude daran.

 

Treffen die Deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf Dich zu?

Im "www" habe ich für den Fisch folgende Charaktereigenschaften gefunden: Charmant, einfühlsam, empfindsam, feinfühlig, fröhlich, geheimnisvoll, geduldig, gesellig, großzügig, hilfsbereit, hingabefähig, innig, inspirierend, intuitiv, medial, mitfühlend, mitleidend, mystisch, phanstasievoll, romantisch, schillernd, seelenvoll, selbstlos, sensibel, sentimental, verständnisvoll und verträumt. Und ich denke, so zu 75-80% stimme ich dem auch zu.

 

 

 

5 Fragen am 05. - im Dezember 2018

 

Was ist das Spießigste, das Du besitzt?

Ich muss ehrlich gestehen, mir fällt dazu nicht wirklich etwas ein. Vielleicht ein ovales, feines Spitzendeckchen, welches mir meine Mama gehäkelt hat?! Es liegt unter unserem kleinen Buddha im Bad und kommt dort toll zur Geltung. Die Kombi macht's und dadurch erscheint es mir chic und nicht spießig. Ansonsten habe ich noch feines "Sonntags-Geschirr" von meiner Mama in Lebzeiten vererbt bekommen, doch ich nutze es so gut wie gar nicht, da ich Angst habe, dass es kaputt geht. Es ist schon älter als ich selbst und ich fände es sehr schön, wenn ich es irgendwann einmal weitervererben könnte. Das könnte vielleicht spießig sein, oder?! *lach*

 

Worin bist Du so richtig schlecht und das ist vollkommen okay?

Im rückwärts einparken bin ich echt schlecht. Doch für mich vollkommen okay!! Ich parke vorwärts ein oder lasse einparken!! Und wenn die Lücke - meiner Meinung nach - nicht groß genug ist, dann such ich mir eben eine andere und nehme lieber einen kleinen Fußweg in Kauf! Außerdem Laufen ist gut für die Gesundheit!! Ich komme zwar aus jeder Parklücke wieder raus, nur leider nicht immer rein! Egal wie groß oder klein das Auto und/oder die Parklücke ist. Rückwärts fahren und einparken ist einfach nicht mein Ding!

 

Füllst Du gern Tests aus?

Nein, nicht wirklich.

 

Welche Worte möchtest Du irgendwann noch von jemanden hören?

"Abuela, te quiero mucho!" - Übersetzt: Oma, ich hab Dich sooo lieb! Das möchte ich gerne von allen meinen Enkelkindern hören, vor allem auf Spanisch. Denn ich nehme an, dass es nicht bei einem Enkelkind bleibt und diese kleine Maus ist noch zu klein und kann noch nicht sprechen.

 

Was ist für Dich an Weihnachten wichtig?

Das Wichtigste für mich an Weihnachten ist die gemeinsame Zeit mit meiner Familie. Ich freue mich riesig, wenn wir Heilig Abend zusammen verbringen und Spaß miteinander haben. Fröhliche Gesichter und leuchtende Augen von Groß und Klein, wenn es an die Bescherung geht, finde ich toll. Gemeinsam das Essen vorbereiten, alles richten und zusammen feiern. Es ist nicht so wichtig wo wir feiern, sondern vielmehr, dass wir zusammen feiern, als Familie, als eine Einheit, dass ist für mich das Wichtigste und lässt meine Augen leuchten und wärmt mein Herz.

 

 

 

5 Fragen am 05. - im November 2018

 

Wo informierst Du Dich über das Tagesgeschehen?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich eher sporadisch über das Tagesgeschehen in der Welt informieren. Ich schaue nicht so gerne Nachrichten. Ab und zu schnappe ich mal was im Radio oder im TV auf, doch ich suche nicht danach.

 

Auf welche zwei Dinge kannst Du nicht verzichten?

Auf mein Smartphone und meine Badewanne! *lach* Ich liebe es zu baden, egal ob morgens, mittags oder abends - hauptsache ist, dass das Wasser schön heiß ist!

 

Welches nutzlose Talent besitzt Du?

Ich zähle gerne - zählt das auch? Oder ist das eher ein Tick?? *seufz* 

 

Sprichst Du manchmal mit Gegenständen?

Klar, mit Gegenständen, mit Menschen, mit Tieren, mit Pflanzen und mit dem Universum. Ich rede einfach gerne...

 

Welchen Akzent findest Du charmant?

Bayrisch finde ich großartig, doch auch Schwitzerdütsch finde ich genial. (Schreibt man das so?)

 

 

 

5 Fragen am 05. - im Oktober 2018

 

Was ist der seltsamste Ort, an dem Du je aufgewacht bist?

Ich wache nicht an seltsamen Orten auf. Mein Lieblingsort an dem ich aufwache, ist neben meinem Lieblingsmensch. Egal wo, es muss nicht immer im eigenen/gleichen Bett sein, doch immer mit meinem Lieblingsmensch auf der einen Seite und Hannah, meinem Lieblingshund, auf der anderen. Wobei Hannah neben dem Bett liegt! 

 

Bald ist Halloween... magst Du eigentlich Kostümparties?

Ja, sogar sehr gerne. Am 18. Geburtstag unserer ältesten Tochter, der ja genau auf Halloween fällt, hatten wir eine Kostümparty veranstaltet und auch zum 40. meines Lieblingsmenschen. Ich liebe es in andere Rollen zu schlüpfen. Ich wäre bestimmt eine gute Schauspielerin geworden. *lach* An Fasching verkleiden wir uns auch super gerne. Meistens haben wir dann bestimmte Themen für die ganze Family: Zootiere, Zwerge, Unterwasserwelt, Schuluniform, etc. Nur so richtig auf Kostumparties gehen wir eher selten. Und auf Halloween-Grusel-Parties schon gar nicht!

 

Was ist das Unheimlichste, was Du jemals gemacht hast oder was Dir jemals passiert ist?

Da ich absolut kein Fan von unheimlichen Sachen, Gruseleien, Horror, etc. bin, habe ich bis jetzt das alles gut vermeiden können und das soll bitte auch weiterhin so bleiben. *Lieben Gruß und Dankeschön an das Universum*

 

Findest Du, dass die schlechten Tagen oder gar schlechte Zeiten auch zum Leben gehören?

Ja, in gewisser Weise schon. Es gibt immer Gegensätze, die doch zusammengehören: Tag & Nacht, Ebbe & Flut, Kälte & Hitze, und, und, und. Da gehören auch schöne und schlechte Zeiten zum Leben dazu. Wobei es gerne kurze schlechte Zeiten und lange gute Zeiten sein darf, denn das Leben hält genügende Abenteuer und Herausforderungen für uns bereit.

 

Machst Du gern Komplimente?

Ja. Wenn mir etwas gut gefällt, dann sag ich es auch. Dabei ist es egal, wer vor mir steht und/oder für was ich ein Kompliment mache. Da passiert es schon mal, dass ich völlig fremden Menschen ein Kompliment ausspreche. Oftmals sind sie dann ganz erschrocken und schauen auch so, doch letztendlich endet es meist mit einem Lächeln und wir können uns beide über diese kurze Begegnung freuen. Versuchs doch mal! Ist ganz einfach! Du musst nur über Deinen eigenen Schatten springen. Und mal ganz ehrlich, wer freut sich nicht über ein ernstgemeintes, lieb formuliertes Kompliment?! Also, ich mag Komplimente!!

 

 

 

5 Fragen am 05. - im September 2018

 

Was ist der größte Unterschied zwischen Dir und Deinem Partner?

31,5cm... Ach nee, es geht ja um den größten Unterschied und nicht um den  Größenunterschied... *lach*Lass mich mal überlegen... Er ist ein Morgenmensch, ich bin ein Nachtmensch, er könnte den ganzen Tag lang Musik hören, ich mag lieber die Stille, er ist morgens schon super gut drauf, ich bin da eher noch launisch, er mag Schnee, Eis, Kälte, ich lieber Sonne, Meer und Strand... Es gibt viele, viel kleine und größere Unterschiede zwischen uns, denn genau das macht den anderen doch interessant, oder?! Wir ergänzen uns einfach prima und das schon seit über 27 Jahren...

 

Was würdest Du Deinem Kind am liebsten für's Leben mitgeben?

Einen kleinen "Notfallkoffer" für's Leben, in dem alles drin ist, was er/sie in den turbulenten Zeiten des Lebens brauch: eine Schulter zum Ausweinen, eine helfende Hand, ein offenes Ohr, starke Arme die Halt geben, Beine die ihn/sie überall hin tragen, ein großes Herz voller Liebe, ein gutes Bauchgefühl, einen cleveren Verstand, eine große Portion gesunden Humor, Zuversicht das alles gut wird, Mut die eigenen Wünsche in die Tat umzusetzen, einen sicheren Hafen und die Gewissheit, dass wir immer - ohne wenn und aber - für ihn/sie da sind und ganz egal was passiert.

 

Womit belohnst Du Dich am liebsten, wenn Du hart gearbeitet hast?

Mit einem schönen heißen Creme-Öl-Bad. Gerne auch ein Käffchen oder ein Gläschen Sekt dazu, ein gutes Buch, Kerzenschein, Ruhe... *herrlich* Die Zutaten für das Bad sind ganz fix gemischt. Für unsere riesige Wanne nehme ich: 3 Päckchen Sahne, 1 große Tasse Olivenöl und 20 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl - Lavendel finde ich klasse. Einfach alles gut mischen und in das heiße Wasser geben. Da fühl ich mich gleich wie Cleopatra... Und nach dem Bad ist meine Haut wieder Babyzart und meiner Meinung nach bestens für Neurodermitis geeignet - zumindest tut es mir immer super gut. Der einzige Nachteil ist, dass ich danach die Wanne wieder schrubben muss, denn das Öl ist ganz schön hartnäckig... *seufz*

 

Was ist das Außergewöhnlichste, dass Du jemals auf einer Reise gegessen hast?

Nun, das war wohl vor einigen Jahren in Spanien eine "große Seespinne". Das ist die größte im Mittelmeer vorkommende Krabbenart, bzw. ein begehrter Speisekrebs. Ich esse gerne Krabben und Krebse, doch diese Art war mir definitiv viel zu groß und unheimlich... Du kannst Dir ja mal ein paar Bilder von G**gle zeigen lassen... Da bekomme ich jetzt noch Gänsehaut. Meine Tante hat es damals gut gemeint, hat viel Geld dafür ausgegeben und wollte uns damit eine große Freude machen. Leider waren wir nicht ganz so begeistert davon... *lach*Das brauche ich definitiv nicht noch einmal zu essen!

 

In welcher Beziehung möchtest Du immer Kind bleiben?

Ich möchte gar nicht immer Kind bleiben, in keiner Beziehung. Ich möchte lieber mit meinem inneren Kind im Einklang sein und auch mein inneres Kind ausleben dürfen, egal in welcher Situation. Auch mal einfach verrückte Sachen tun und viel, viel lachen, wie Kinder es eben tun. Einfach das Ausleben, wonach mir gerade der Sinn steht. Egal wie alt ich bin... Ob Grimassen schneiden, im Wald schreien, mit dem Fuß aufstampfen, laut lachen, Sandburgen bauen oder Spaghetti schlürfen... Alles ist erlaubt!!

 

 

 

5 Fragen am 05. - im August 2018

 

Wen fragst du, wenn du einen guten Rat brauchst?

Es kommt immer darauf an, für welches Thema ich einen Rat suche... Meistens frage ich jedoch meinen Lieblingsmensch, meine Mama oder meine Herz-Schwester.

 

Welchen Modetrend, den du früher mal mitgemacht hast, findest du heute nachhaltig lächerlich?

Ich hab als Kind/Teenie ein "Schwänzchen" getragen. Sprich, die Haare waren insgesamt recht kurz und nur hinten hing ein Mini-Büschel "lange Haare" dran. Ich weiß noch, dass meine Tanzte mich geärgert hat, in dem sie mir mein "Schwänzchen" abschneiden wollte. War natürlich immer nur Spaß... Letztendlich habe ich es dann irgendwann selbst abgeschnitten und hatte es dann als Erinnerung an meine Pinnwand gehängt.

 

Willst du immer alles erklären?

Mittlerweile nicht mehr. Früher war ich tatsächlich so, dass ich auch überall meinen Senf dazu geben musste. Doch mittlerweile bin ich - in dieser Situation - ruhiger geworden. Wenn ich gefragt werde, erkläre ich gerne etwas oder auch warum ich mich so oder so entscheide. Doch es ist kein "Drang" mehr, für alles und jeden, eine Erklärung - oder vielleicht sogar Rechtfertigung - zu haben.

In meinen Kursen ist das natürlich anders, da erkläre ich gerne ausführlich die einzelnen Themen, die ich für wichtig empfinde oder nach denen ich gefragt werde.

 

Wie würden dich Leute beschreiben, die dich zum ersten Mal sehen?

Nett, ruhig, schüchtern - denke ich... Denn am Anfang bin ich, glaube ich, tatsächlich so... Doch wenn ich erst mal "auftaue" und warm werde mit den Leuten, dann kann's schon mal rund gehen!

 

Was für eine Art Humor hast du?

Keine Ahnung... Ich lache unheimlich gerne, doch meinen Humor zu beschreiben... Ich weiß es wirklich nicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Copyright 2015-2019 Susana Stier | www.susana-stier.de | smile(at)susana-stier.de | +49 176 70045511 Impressum & Datenschutz

Anrufen

E-Mail