12 von 12

Monatliches Fotoprojekt

Ursprünglich von Chad Darnell ins Leben gerufen und jetzt von Caroline Götze weiter geführt.

 

So geht's: Am 12. eines Monats ganz viele Fotos machen - am besten den Tagesablauf dokumentieren. Abends 12 Bilder auswählen und posten.

 

12 von 12 im November

Heute Morgen habe ich mich über ein paar ganz besondere Äpfel gefreut. Diese Äpfel wachsen an einem Bäumchen. Das besondere an diesem Bäumchen ist, dass unser jüngster Sohn vor einigen Jahren ein paar Apfelkerne im Garten verbuddelt hat und daraus ein Apfelbäumchen gewachsen ist. Und dieses Jahr gab es tatsächlich auch schon jede Menge zu ernten. Eine ganz tolle Erfahrung und vor allem, sie schmecken herrlich. *Gut gemacht!*

Meine Haare wasche ich jetzt schon seit sage und schreibe über 4 Monaten mit Lava-Erde und ich bin immer noch begeistert davon. Kann ich jedem nur empfehlen. Das Tolle daran ist nicht nur, dass sich mein Haar super anfühlt, sondern dass so eine Dose ganze 2 Monate ausreicht! Und außer dieser Lava-Erde und ab und zu ein Esslöffelchen Apfelessig brauch ich nichts mehr für die Haarpflege.

"Dulce de membrillo" habe ich ruck-zuck im Thermomix hergestellt. Es ist eine Art festes Quittengelee, welches sich schneiden lässt und in Spanien gerne als Nachtisch mit einem Stückchen Käse gegessen wird. *Einfach lecker!* Wird nicht der letzte sein, denn ich herrstelle!

Die ersten 50 Umschläge für die diesjährige Weihnachtspost habe ich bereits addressiert. Ein Teil der "Füllung" ist auch schon fertig. Bis Ende des Monats möchte ich gerne damit fertig sein und bis jetzt liege ich noch sehr gut im Zeitlimit.

Nüsschen finden Hannah und ich immer noch beim Gassi gehen. Das ist echt der Wahnsinn! Wir haben bestimmt schon an die 50kg gesammelt in den letzten 2 Monaten gesammelt. Einen Teil essen wir selbst und ein Teil wird hübsch verpackt und weiterverschenkt und manchmal gibt's diese sogar schon geschält als kleines Geschenk für besondere Menschen in unserem Leben.

Kleine Pulpos (Mini-Kraken) werden in Essig-Wasser gekocht, damit sie schön zart werden. Danach lege ich sie ein mit fein geschnittenen Knoblauchscheibchen und Olivenöl. Super lecker als Antipasti oder z.B. mit Spaghettis. Gut verschlossen halten sie sich theoretisch eine Weile im Kühlschrank. Bei uns nur theoretisch, denn sie schmecken immer so gut, dass sie ruck-zuck aufgegessen sind.

Die Süßigkeiten für die Weihnachtstafel sind schon gekauft. Wenn alles gut klappt, werden daraus kleine Schlitten als Tisch-Deko auf dem jeweiligen Platz / Teller. Ich bin gespannt!

Hannah macht uns im Moment ein bisschen Sorgen. Die Arme hat einen ganz schlimmen und bösen Husten mit Halsentzündung, noch dazu frisst sie nur noch ganz wenig. Wenn es nicht bald besser wird, muss sie Antibiotika bekommen, denn sie hat schon 4kg abgenommen und sieht ganz eingefallen aus. Hoffentlich erholt sie sich bald wieder, unsere kleine Maus.

Die ersten selbstgestrickten Socken für dieses Jahr sind endlich fertig - ganz für mich alleine!! Die Zweiten sind schon in Arbeit und sind auch schon verplant. Hoffe sie kommen gut an! Theoretisch müsste ich jetzt in die Massenproduktion gehen, denn die Kids haben schon Bedarf angemeldet. *seufz* Bei großen Füßen (42-47) ist das immer eine Menge Arbeit! Was man nicht alles für die Kinderlins tut, nicht wahr?! An die Nadeln und los!!

Ich träume immer noch von der leckeren Panna Cotta die es am Geburtstag unserer Großen zum Nachtisch gab. Panna Cotta mit Himbeersauce und Basilikumsirup. *mmhhh so lecker* Vielleicht bereite ich meinem Lieblingsmensch und mir nochmal so einen leckeren Nachtisch vor - allerdings im Kleinformat! Beim letzten Mal hatte ich nämlich über 1 Liter Sahne verarbeitet.

Diesen Weihnachtsstern mag ich besonders gerne, denn ich muss ihn nicht gießen. *lach* Er ist aus Rocailles hergestellt und wenn Du möchtest zeige ich Dir gerne wie Du ihn fertigstellen kannst. Melde Dich gerne bei mir. Hier ist er aus den ganz kleinen Rocailles-Perlechen hergestellt, auch aus den etwas größeren Perlchen oder sogar zweifarbig sieht er toll aus. In einer kleinen Blumenvase oder -Töpfchen kommt er besonders gut zur Geltung.

Und heute Abend freue ich mich wieder auf ein Feuerchen in unserem Kamin. Das ist immer so schön warm, kuschelig und sooo schön anzuschauen. Ich genieße es jeden Abend!

12 von 12 im Oktober

Den heutigen Tag, habe ich, wie sonst auch, mit einer Umarmung und einem Kuss von meinem Lieblingsmensch begonnen. Und da ich heute Morgen so gefroren habe, habe ich mir ein schönes, heißes Schaumbad gegönnt und mich erst danach an den Schreibtisch gesetzt - selbstverständlich mit Kaffee.

Als aller este Aufgabe am Schreibtisch habe ich beim Freitags-Füller von Barbara mitgemacht, dass sind Textimpulse zum Ausfüllen welche Du oben bei den Challenges findest. Danach habe ich meine Homepage aktualisiert, mit vielen neuen Fotos für Dich von schönen Projekten die ich in letzter Zeit gewerkelt habe. Und bin beim Fotos stöbern bin ich über ein Foto von Hannah als Welpe gestolpert, das wollte ich Dir unbedingt noch zeigen. Ist sie nicht süß?!

Zum Essen gibt's heute Bierhähnchen, dafür wird das Hühnchen auf eine halb gefüllte, dünne Bier-Dose gesetzt, mit Salz und Pfeffer gewürzt und in den Backofen geschoben. Durch das Bier bleibt es ganz zart und keine Angst, es nimmt den Biergeschmack nicht an! Eine witzige Raupe im Garten, und eine längst verschenkte Geburtstagskarte in meinem Foto-Fundus entdeckt.

Bis heute Abend möchte ich mir noch gute Argumente für diese Heißluftfriteuse einfallen lassen um meinen Lieblingsmensch vom Kauf zu überzeugen. Meine gesammelte Baumrinde würde ich auch noch gerne hübsch dekorieren und die Planung für die nächste (evtl.) Family-Wanderung steht an.

12 von 12 im September

Als ich heute Morgen auf die Terrasse gegangen bin, habe ich diese nassen Stellen in den Steinen entdeckt. Was das wohl ist? Doch hoffentlich keine Hinterlassenschaften von irgendwelchen Tieren?? *Igitt*

Da Mittwoch ist, stand heute Morgen "Gymnastik mit Senioren" an. 45 Minuten dürfen sich Damen höheren Alters unter meiner Anleitung bewegen. Mal sanfter, mal anstrengender, doch immer mit viel Spaß und Lachen.

Meine Mama braucht ein neues Handy. Und da eine Freundin von ihr gerade im Lande ist, habe ich sie besucht und ihr das Handy gleich mitgegeben. So braucht sie nicht so lange zu warten, bis jemand aus der Family wieder Urlaub dort macht.

Beim Gassi gehen hatte ich heute wieder besonders viel Glück - wie die letzten Tage auch - und konnte noch gaaanz viele Nüsse sammeln. *freu*

Diese habe ich auch gleich geknackt.

Außerdem habe ich noch einen Kürbis aus unserem Garten geerntet um eine Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch vorzubereiten. *superlecker*

Wenn ich mittags spazieren gehe, komme ich immer an dieser wunderschönen Sonnenblume vorbei. Die musste ich jetzt einfach mal fotografieren. Ich liebe Sonnenblumen!!

Die Kürbiskerne werden bei uns nicht weggeworfen, sondern getrocknet. Auch ohne Salz schmecken sie sehr gut.

Und da ich mein Dörrgerät schon an hatte, habe ich gleich noch Fruchtleder aus einem Rest TK-Heidelbeeren, TK-Erdbeeren, Bananen und noch einigen anderen Zutaten gezaubert. Das ist dann sozusagen die gesündere Variante zu Gummibärchen & Co.

Zum Nachmittags-Kaffee habe ich mir ein Stückchen Schoko gegönnt. Diese hat meine Schwester aus ihrem Kurz-Urlaub mitgebracht. *mmhh, sooo lecker*

Ein paar Bücher, darunter das Buch "Leberfasten nach Dr. Worm", habe ich mir bei r*buy rausgesucht und soeben bestellt. Für wenig Geld kaufe ich mir hier meine Bücher und konnte mich bis jetzt über die Qualität nicht beschweren. Vielleicht ist das auch was für Dich? Du kannst hier sowohl kaufen als auch verkaufen! Eine tolle Sache! Es muss nicht immer alles Neu sein.

Und zu guter letzt habe ich für mein nächstes Herbstprojekt die passenden Stempelsets zusammengestellt. Hoffentlich komme ich vor Samstag noch dazu es fertig zu stellen, da am Samstag die Herbst-/Winter-Katalogparty bei mir steigt. Ideen habe ich so einige, nur mit der Zeit hapert es ein wenig. Ja, ich weiß, dass nicht alle Stempelsets noch erhältlich sind, doch für mein Projekt brauche ich Blätter. Also darf alles was ich habe herhalten, egal ob noch erhältlich oder nicht.

12 von 12 im August

Seit Kurzem starte ich mit Morgensport im Bett in den Tag. Uppsss, nicht falsch verstehen, der wird alleine ausgeführt und dient dazu die Gelenke zu mobilisieren. *lach* Im Moment fühle ich mich danach leider nicht besser, doch der Arzt meint, ich soll nicht aufgeben, ES WIRD BESSER!! Ich hoffe er behält recht!

Ich genieße den Vorteil, dass heute Sonntag ist, denn so konnte ich seit langem endlich wieder ausschlafen. Daher gab es jetzt erst Kaffee auf der Terrasse...

Und daa wir es gestern nicht geschafft haben, das Bett frisch zu beziehen, haben wir es heute in Team-Arbeit erledigt! Bin froh, dass mir mein Lieblingsmensch dabei geholfen hat, so waren wir ruck-zuck fertig.

Danach haben wir noch schnell die Wäsche weggeräumt, die ich nach der "Konmari"-Methode zusammengelegt habe. Somit ist die Wäsche schnell und vor allem sehr platzsparend zusammengelegt! Perfekt also auch für unseren Trip mit dem Wohnwagen.

Einen Drittel der Sachen die wir auf Tour mitnehmen möchten haben wir schon im Wohnwagen verstaut, ein weiteres Drittel wird gerade zusammengesucht.

Blumengießen stand dann als weiterer Punkt auf dem Programm. Drinnen und draußen! Sind die Orchideen nicht hübsch?! Ich liebe sie!

Zum "Gepäck" gehören auch diese neuen "Barfuß"-Schuhe im Partnerlook. Das geniale daran ist zum einen, dass sie vegan sind, und zum anderen, dass sie zum größten Teil aus Algen hergestellt worden sind. Faszinierend!

Der Teppich ist auch schon abgesaugt worden. Jetzt steht alles bereit für den nächsten Spaziergang an den Wohnwagen um weiteres zu verstauen.

Die kleine Pinnwand im Atelier ist auch wieder neu dekoriert.

Die Route durch Frankreich ist schon grob geplant!!

Darf ich vorstellen?! Mein "Picksi". Da drauf sitze, stehe und liege ich abwechselnd, damit meine Haut durchblutet wird und meine Faszien in Aktion treten. Vorbeugend reicht es, wenn man sich mit wenig Kleidung anlehnt, etc. - als Therapie sollte dies unbekleidet geschehen. Du kannst Dir vorstellen wie ich hinterher aussehe, oder?? *lach* An guter Durchblutung kann ich mich jedenfalls nicht beschweren.

Als oberster Punkt der To-Do-Liste für die kommende Woche steht unbedingt weitere Energy-Balls vorbereiten, allerdings diesmal mit Sauerkirschen, denn die möchten wir unbedingt mit auf Tour nehmen!!

12 von 12 im Juli

Anfangen möchte ich mit den ersten Sonnenstrahlen, die ich gleich nach dem Aufstehen  auf der Terrasse genießen konnte...

...und den Morgentau auf den Grashalmen entdecken. Herrlich! Gibt es was Schöneres, als aufzustehen und mitten in der Natur zu sein?!

Danach ging es ans Aussortieren. Im Programm standen heute Arzneimittel...

...und ätherischen Öle, die leider abgelaufen sind.

Danach hab ich heute gleich zwei neue Sachen für mich ausprobiert...

Zum einen, meine Haare mit Lavaerde zu waschen. Ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, wie alles, was "neu" ist. Hinterher hab' ich die Haare mit einer Mischung aus Apfelessig und Wasser ausgespült und an der Luft trocknen lassen. Bin begeistert von dem Ergebnis. Ich werde es weiterhin versuchen und bestimmt mal einen eigenen Post zu diesem Thema schreiben.

Zwischendurch "Käffchen" - mein Lebenselixier - kochen. Ganz nach spanischer Art! ***I love it***

Zum anderen habe ich bei meinen Mittagsspaziergang mit Hannah ein paar saftige, große, grüne Efeu-Blätter gesammelt und damit meine Wäsche gewaschen. Und was soll ich sagen, auch dies funktioniert einwandfrei! Ich habe noch ein Löffelchen Waschsoda und ein paar Tropfen 100%iges ätherisches Zitronen-Öl hinzugefügt...

....und jetzt riecht die Wäsche super frisch und ist tatsächlich sauber! Daumen hoch!! Auch dies werde ich wiederholen und berichten.

Hier waren wir übrigens, - Hannah und ich - heute Mittag spazieren und auf der Suche nach dem herrlich dunkelgrünem Efeu.

Ich liebe getoastetes/geröstetes Brot mit Olivenöl und Salz. Gerne auch mit Knoblauch, direkt auf dem Brot gerieben.  Das Olivenöl stammt aus Spanien!! Mmmhhh lecker! Ist wirklich ein großer Unterschied zu dem Olivenöl welches Du hier bekommst. Leider auch im Preis... *seufz*

Seitdem es meinem Mann und mir gesundheitlich immer wieder nicht so gut geht, bin ich am Überlegen, ob ich die Ausbildung zum Ernährungsberater wagen soll.

Und als Letzes Wassermelone, denn die essen wir auch beide gerne! Ja, Du hörst richtig, auch Hannah isst gerne Wassermelone! Sie fasziniert mich immer wieder! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Copyright 2015-2018 Susana Stier | www.susana-stier.de | smile(at)susana-stier.de | +49 176 70045511 Impressum & Datenschutz

Anrufen

E-Mail